Gewaltprävention

Das Essener Netzwerk zur Gewaltprävention ist eine Arbeitsgemeinschaft von Fachleuten aus der Kinder- und Jugendarbeit in Essen, die zusätzlich eine Ausbildung zu Gewaltdeeskalationstrainern und –trainerinnen  absolviert haben. Die Trainer und Trainerinnen des Netzwerkes sind ein Zusammenschluss von Fachkräften, qualifiziert und zertifiziert durch die Gewaltakademie Villigst.
Unsere Trainings zielen darauf ab, Gewalt vorzubeugen und friedvolle Alternativen von Gewalt zu fördern.

Gegründet wurde das Essener Netzwerk zur Gewaltprävention im Jahr 2010 auf Initiative der im Arbeitskreis Jugend Essen (AKJ) zusammengeschlossenen Jugendverbände. Durch eine Projektförderung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Essen konnten 20 Personen im Bereich Gewaltprävention weiterqualifiziert werden.

Diese Personen  bilden den Kern des Netzwerks. Die Arbeitsgemeinschaft verfolgt das Ziel, weitere Akteure für eine Mitarbeit im Netzwerk zu gewinnen, um so das Thema „Gewalt unter Kindern und Jugendlichen“ gemeinsam, trägerübergreifend und stadtweit anzugehen sowie neue qualitativ hochwertige Angebote in diesem Arbeitsfeld zu entwickeln .